Nike – „Die Evolution von Nike Air“

Nike Air war 1987 keine neue Idee mehr. Läufer und Läuferinnen waren mit den Vorteilen dieser Dämpfung, die erstmals beim Nike Tailwind 1978 auftauchte, bereits vertraut. Die Welt sollte sich der Luftpolster-Revolution aber erst anschließen, als Nike Air zu mehr als nur einem Gefühl wurde. Der Nike Designer Tinker Hatfield wagte den nächsten Schritt und setzte sich in den Kopf, dieses Gefühl sichtbar zu machen. Nike Air Max – das Ergebnis von Hatfields hartnäckigen Bemühungen, markiert den Beginn einer Entwicklung, die die Sneaker-Geschichte für immer verändern sollte.

Doch die Geschichte von sichtbarem Air beginnt nicht mit Hatfields Design. Sie beginnt vielmehr, als David Forland, Nikes Director für Cushioning Innovation, 1985 in das Team kommt. Forland ist der weltweit führende Experte für sichtbares Air. Der erste Prototyp mit sichtbarer Nike Air Technologie war geboren – erstmals präsentiert mit dem Nike Air Max 1. Vor dessen Einführung waren Air-Sohlen eher dünner statt dicker geworden.

„Wir wollten dahin zurück, mehr Luft in die Sohle zu füllen, um ein stärkeres Dämpfungsgefühl unter dem Fuß zu erzeugen“, erinnert sich Forland.

Um das Gefühl wie auf Luft zu laufen wirklich verstärken zu können, änderte Forland seinen Ansatz sehr schnell. „Wenn man sich die Geschichte des Air Max, speziell von 1987 bis 1993 anschaut, ist einer der Hauptunterschiede zwischen den Modellen, dass jedes Modell mehr Luft und somit weniger Schaumstoff enthält als dessen Vorgänger. Schaumstoff geht kaputt, Luft nicht“, sagt Forland.

Nike Die Evolution von Nike Air 1

Nike Die Evolution von Nike Air 2

Nike Die Evolution von Nike Air 3

Nike Die Evolution von Nike Air 4

Nike Die Evolution von Nike Air 5

Nike Die Evolution von Nike Air 6

Nike Die Evolution von Nike Air 7

Nike Die Evolution von Nike Air 8

Nike Die Evolution von Nike Air 9

Nike Die Evolution von Nike Air 10

via NIKE.